Dreiflüsse-Trachtengau Passau e.V.
1. Gauvorstand Walter Söldner

Adresse:
Tresdorf 5a
94104 Tittling
Deutschland
Telefon:
+49 8504 4217
Fax:
+49 8504 920049
Mobil:
+49 160 98363747
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
http://www.dreifluessegau.de

 

Gauarchiv

Adresse:
Passauer Str. 42
94121 Salzweg
Deutschland
Kontakt

Gebiet III

Gebiet III

1. Vorstand:
Elisabeth Vogl
Gründungsjahr:
1919
Mitgliederzahl:
100
Volkstrachtenverein D`Unterinntaler e.V. Passau
Adresse:
Lindental 46
94032 Passau
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
+49 851 2923
Informationen herunterladen als: vCard
Eine E-Mail senden
(optional)
Weitere Informationen:

 Unterinntaler Passau

Vereinsgeschichte

Der Trachtenverein „D´Unterinntaler Passau e.V.“ wurde im Jahre 1919 im Gasthaus Doblstein gegründet. Er ist einer der ältesten Vereine im Ostbayerischen Raum. Im September 1920 bildeten sich, um die weiten Wege ins Vereinslokal zu kürzen, zwei Sektionen. Die Sektion Auerbach in Doblstein und die Sektion Innstadt in der Voglau. 1921 schlossen sich die zwei Gruppen im Gasthaus „Weißes Lamm“ zusammen und führten den Verein unter dem Namen „Gebirgstrachtenerhaltungsverein Alpenrose“ weiter.

Protokollbuch Kirtabuschen

Am 12. Januar 1920 wurde beschlossen ein Protokollbuch anzulegen, worin bis heute alle Vereinsaktivitäten festgehalten werden.

Am 25. August 1923 war die feierliche Segnung unseres Kirtabuschens. 1924 wurde der Verein umbenannt und trägt seitdem den Namen „Volkstrachtenverein D´Unterinntaler Passau e.V.“ Der Verein gehörte damals dem Bayerischen Inngauverband an, bis er sich 1952 dem Dreiflüsse-Trachtengau anschloss.

Durch die umsichtige Führung der Vorstandschaft und dem Können der Theater-, Tanz- und Musikgruppe, erlangte der Verein schon vor dem zweiten Weltkrieg hohes Ansehen. In den schweren Jahren des Krieges kam jedoch die Vereinsarbeit zum Erliegen. Erst im Jahre 1946 sammelten sich die Mitglieder wieder und es ging langsam aufwärts.

Die darauffolgenden Jahre brachten dem Verein viel Arbeit auf dem Gebiet der Trachten-, Heimat- und Brauchtumspflege. Dazu gehört auch heute noch die Mitwirkung bei kirchlichen und weltlichen Festen sowie bei kulturellen Veranstaltungen. Aber auch die Pflege von Kleindenkmälern, wie z. B. Feldkreuzen prägt die Vereinsarbeit.

Mit Stolz darf an dieser Stelle die Organisation und die Durchführung von zwei ostbayerischen Trachtentreffen anlässlich der Fahnenweihe 1965 und zum 50jährigen Jubiläum 1969 mit Teilnehmern aus Österreich und ganz Bayern genannt werden.

2019 feierte der Verein mit zahlreichen Vereinen und Gästen sein 100jähriges Gründungsjubiläum in der Passauer Innstadt. Zu diesem besonderen Ereignis bekamen die Unterinntaler mit Evi Dillinger auch wieder eine Fahnenmutter.

Heute verfügt der Trachtenverein D´Unterinntaler über eine aktive Tanz- und Hausmusikgruppe sowie eine kreativ arbeitende Frauengruppe, welche aufwendige Klosterarbeiten anfertigt. Auch eine Kinder- und Jugendgruppe bereichert das Vereinsleben.

Fahnenjunker Bernhard Woller
Fahnenjunker Bernhard Woller
Vereinstaferl
Vereinstaferl

 

 

 

 

 

 

 

 

Trachtenverbindungen

Schon bald nach der Gründungszeit unterhielten die Unterinntaler Freundschaften zu der Unterinnviertler Schuhplattlergruppe Schärding sowie zu den Landlergruppen Wernstein, Vichtenstein, Esternberg, Pyrawang und Fraunhof. Bruderschaften konnten geschlossen werden mit dem Trachtenverein „D´Rossegger“ aus Bruck/Mur, mit der Folkloregruppe „Pays de Bresse“ aus Bourg en Bresse und der Gruppe „Furiant“ aus Budweis.Die Patenschaft zu unserer Fahnenweihe übernahm der Trachtenverein „Almtaler Linz“. Ein unvergesslicher Höhepunkt der Vereinsgeschichte war sicherlich die Übernahme der Patenschaft zur Fahnenweihe unseres Nachbarvereins Schardenberg.

Unsere Tracht

Die Umstellung von der Gebirgstracht zur heute getragenen, erneuerten bodenständigen Volkstracht wurde erfolgreich durchgeführt.
Die Frauen kleiden sich mit dem grünen Wollstoffleibkittel mit Samtband- und Goldschnurauszier sowie einer weißen, langärmligen Dirndlbluse. Eine gelbe, einfarbige Schürze, weiße, gemusterte Garnstrumpfhose, schwarze Schuhe und eine schwarze Tuchjacke gehören neben dem grünen Stoffbeutel zur Frauentracht dazu.
Die Männertracht besteht aus einer grünen Lodenjacke mit schwarzer Stickerei, einer schwarzen Lederbundhose, einem weißen Trachtenhemd aus Baumwolle, schwarz-blau-rot gemusterter Weste, weißen, handgestrickten Wollstrümpfen sowie schwarzen Lederschuhen. Dazu wird ein schwarzer, Filzhut mit Reiherfeder getragen.