Dreiflüsse-Trachtengau Passau e.V.
1. Gauvorstand Walter Söldner

Adresse:
Tresdorf 5a
94104 Tittling
Deutschland
Telefon:
+49 8504 4217
Fax:
+49 8504 920049
Mobil:
+49 160 98363747
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
http://www.dreifluessegau.de

 

Kontakt

2019

  • Die Gauversammlung findet in der neu gegründeten Volksmusikakademie in Bayern in Freyung statt. Gastgeber ist der Trachtenverein „D’Wolfstoana Buam“.
  • Rund 150 Trachtlerinnen und Trachtler treffen sich zur Trachtenwallfahrt zum Geburtsort des Hl. Bruder Konrads in Parzham. Nach der Sternwallfahrt zum Geburtshaus feierte Trachtenpfarrer Josef Tiefenböck mit den Trachtlern den Wallfahrtsgottesdienst auf dem Bruder-Konrad-Hof.
Trachtenpfarrer Josef Tiefenböck feierte mit den Trachtlern den Wallfahrtsgottesdienst
Trachtenpfarrer Josef Tiefenböck feierte mit den Trachtlern den Wallfahrtsgottesdienst

2018

  • Das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten erhielten im Februar 2018 Christine Arbinger von den Alkofener Trachtlern und Manfred Breitenfellner, unser Ehrenmitglied aus Auberg. Im März bekam Hildegunde Brummer von der Alt-Passauer Goldhaubengruppe das Bundesverdienstkreuz.
  • 30. Juni und 1. Juli 2018: Die Trachtler aus dem Dreifllüsse-Trachtengau trafen sich zum Gaufest in Salzweg. Gemeinsam mit Heimat- und Volkstrachtenverein Salzweg wurde auch deren 90-jährige Gründungsfest. gefeiert.

 

Gottesdienst beim Gaufest 2018
Gottesdienst beim Gaufest 2018
  • November 2018 1. Tanzseminar für Kinder und Jugendliche in Aunkirchen.
    Unser Vortänzer Thomas Roßmeier und unser Jugendleiter Robert Frank waren sich nach dem Erfolg der Premiere einig, dass dieses Seminar auch in den nächsten Jahren wieder stattfinden soll.
  • Neben Ehrenpreisträgern beim Musikwettbewerb Zwiesler Fink, oder Gewinnern vom Zwiesler Fink, wie z. B. die Hinterbauern Musi aus Aigen am Inn um unseren Musikwart Willi Osterholzer, hat der Dreiflüsse-Trachtengau Passau seit November 2018 mit Gabi Schweizer und Kathi Gruber vom Soizweger Zwoagsang jetzt auch Gewinnerinnen des Musikwettbewerbs um den Traunsteiner Lindl in seinen Reihen.

2017

  • Seit Dezember 2017 hat der Dreiflüssegau auch einen geistlichen Beistand. Unser Trachtenpfarrer Monsignore Josef Tiefenböck ist seit seiner Jugend Mitglied bei den Wolfstoana Buam Freyung und seit seiner seelsorgerischen Tätigkeit in Hauzenberg beim Trachtenverein D'Freudenseer Raßreuth.
Pfarrer Josef Tiefenböck wird als Trachtenpfarrer unser geistlicher Begleiter
Pfarrer Josef Tiefenböck wird als Trachtenpfarrer unser geistlicher Begleiter
  • Am 9. April 2017 erreichte uns die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres Gauschriftführers Erwin Stockinger. In einer bewegenden Trauerfeier in Waldkirchen nahmen viele Trachtler aus ganz Bayern und Österreich Abschied von Erwin, der wie es unser Gauvostand Walter Söldner in seiner Trauerrede formulierte, ein Geschenk Gottes war.

2016

  • April 2016 Unser 2. Gauvorstand Alois Haydn organisiert Fahrt für Trachtler in die ewige Stadt Rom.
    Dort besuchten die Trachtler eine Papstaudienz und tanzten am Petersplatz und anderen Plätzen der Stadt für den Pontifex und die Römer.
  • Juni 2016 3. Niederbayerisches Trachtentreffen mit ca. 3000 Trachtlern in Bodenmais
    Bei einer Trachtenausstellung mit Handwerkermarkt, zeigten die Schnitzer von den Inntaler Buam Aigen ihr Können. Unsere Trachtenwartin Christa Söldner und unser Jugendwart Robert Frank zeigten in den Ausstellungsräumen verschiedene Handarbeitstechniken. Beim Heimatabend am Samstagabend im Festzelt begeisterten unsere Schnoizergruppe, die Gauplattlergruppe und die Gautanzgruppe unter der Leitung von Richard Schenk und Thomas Roßmeier das fachkundige Publikum aus Österreich und Bayern. Am Sonntag beim Festzug wurde den Urlaubsgästen die wunderbare Vielfalt der niederbayerischen Trachten vorgeführt.
  • September 2016 Der Dreiflüsse-Trachtengau Passau gratuliert unserem Nachbarverband, dem Verband der Heimat- und Trachtenvereine im Innviertel mit seinen Schnoizern, Plattlern und Tänzern zu seinem 90. Geburtstag.
  • Oktober 2016 Rudi Pangerl feiert sein 50-Jähriges als Kapellmeister der Trachtenkapelle D´Freudenseer Raßreuth.
  • Nach langer Unterbrechung gab es im Juni 2017 wieder ein Gaupreisplatteln in Haus im Wald.
    Dieses wird nun in Anlehnung an die „Vereinsoffenen Preisplatteln“ in Salzweg und Unteriglbach alle zwei Jahre sattfinden. Das nächste Gaupreisplattln findet beim Jubiläum des Trachtenvereins Birkenstoaner Oberpolling 2019 statt.
  • Im Bad Füssinger Kino durften wir Anfang August 2016 an der Premiere des Films „Rottal Identity – Was ist Heimat“ Teilnehmen. Der Film beleuchtet das Dorfleben in Schönburg. Die Trachtler vom Trachtenverein Schönburg-Thalling spielen in dem Film eine große Rolle, genauso wie unser Trachtenball und der Einzug mit den Trachtlern im Karpfhammer Fest.
  • Auf der Oidn Wiesn am Münchner Oktoberfest 2016 zeigten verschiedene Gruppen unter der bewährten Leitung unseres Musikwartes Willi Osterholzer Tänze, Plattler und Schnoizer aus dem Dreiflüsse- Trachtengau sehr zur Freude des Publikums.
  • Im November 2016 1. Seminar für Fahnenjunker im Dreiflüsse-Trachtengau Passau in Salzweg
    Bei diesem Seminar wurde den Teilnehmern der erste Teil unseres Fahnenbuchs, in dem die Geschichte der Fahnen und das Verhalten des Fähnrichs bei verschiedenen Veranstaltungen erklärt wird nähergebracht. MA Textilrestauratorin Karin Oertel referierte über den Aufbau, die Pflege und den Transport der Fahne. Im praktischen Teil am Nachmittag gab Bernhard Woller Empfehlungen zum leichteren Tragen und Schwingen der Fahne.

2015

  • Im März 2015 wurde unser Gauvorstand Walter Söldner mit dem Ehrenzeichen vom Verband der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung bei dessen Hauptversammlung ausgezeichnet.
  • März 2015 Beginn der Renovierung unserer neuen Archiv- und Geschäftsräume im Rathaus der Gemeinde Salzweg.
  • Zur Trachtenwartesitzung im April 2015 konnte die Trachtenpflegerin vom Bezirk Niederbayern unser Ehrenmitglied Franziska Rettenbacher als Referentin gewonnen werden. Sie referierte über die Entwicklung der Tracht.
  • Im August 2015 erstmals Auftritt der Gaujugendtanzgruppe beim Gäubodenfest in Straubing.
    Die Auftritte unserer jungen Trachtler waren ein voller Erfolg, sie steckten mit Ihrer Begeisterung das Publikum bei der Traditionsbühne und in der „von Fraunhofer Halle“ an. Auch Vortänzer und Vorstände anderer Gauverbände waren begeistert von unseren jungen Trachtlern. Diese Auftritte in Straubing zeigten eindrucksvoll die gute Zusammenarbeit unserer Sachgebiete.
  • September 2015 Unser Jugendleiter Robert Frank organisiert die zweite Jugendwanderung für den Bayerischen Waldgau, dem Niederbayerngau und dem Dreiflüsse-Trachtengau Passau. Die Wanderung führte entlang der Ilz von Kalteneck bei Hutthurm nach Fürsteneck. Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß und wurden gleichzeitig sensibilisiert für die Naturschönheiten unserer Heimat.
  • September 2015 Einweihung des neuen Gauarchiv in Salzweg mit einem schönen Fest
    Beim Gottesdienst tanzten Trachtler aus verschiedenen Vereinen vom Dreiflüsse- Trachtengau Passau zum Altar, unser Gauvorplattler Richard Schenk durfte die Predigt im Dialekt halten und die Trachtenkapelle D´Freudenseer Raßreuth gestalteten die Messe musikalisch. Anschließend wurden dann unsere neuen Räume geweiht, die von allen Besuchern den ganzen Tag besichtigt werden konnten. Der Festakt fand im Spetzinger Stadl statt.
  • Oktober 2015 Unsere Tänzer und Plattler treten bei der Bundestagung der österreichischen Trachten- und Heimatverbände auf und zeigten so die jahrelange sehr enge Verbundenheit zwischen unseren österreichischen Freunden und dem Dreiflüsse- Trachtengau Passau. Auch den Vertretern des Bayerischen Trachtenverbandes wurde hier bewusst, dass der Dreiflüsse- Trachtengau Passau das wohl stärkste Bindeglied im Bayerischen Trachtenverband zu den österreichischen Trachtlern ist.
  • November 2015 Ernennung der Goldhaubenfrauen-Bewegung zum immateriellen Kulturerbe in Bayern
    Die Goldhaubenfrauen im Landkreis Passau erhalten den Kulturpreis des Landkreises Passau.

2014

  • Im April 2014 brachten die Trachtler vom Dreiflüsse-Trachtengau einen Maibaum in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz.
    In einem großen Umzug vom Linzer Volksgarten, über die Landstraße zum Linzer Hauptlatz wurde der Maibaum zu seinem Bestimmungsort gebracht. Mit „Schwaiberln“ stellten unsere Trachtler den Maibaum auf traditionelle Weise auf. Anschließend wurde zur großen Freude der Linzer Bevölkerung rund um den Maibaum getanzt, geplattelt und gschnoizt. Auch beim Festakt im Gemeinderatssaal es alten Rathauses in Linz begeisterten unsere Trachtler mit Figurentänzen, Plattlern und Zwiefachen die vom Linzer Bürgermeister Mag. Klaus Luger geladenen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur.
  • Im Juli 2014 zeigten die Trachtler vom Heimatverein Buchberg und vom Trachtenverein Salzweg als Vertretung vom Dreiflüsse-Trachtengau Passau Tänze aus unserer Heimat bei der Landesgartenschau in Deggendorf.
  • Oktober 2014 Der älteste Verein im Dreiflüssegau, der Volkstrachtenverein D´Unterinntaler Passau feiert sein 95-jähriges Bestehen mit Trachtlern aus dem gesamten Gaugebiet und Österreich mit einer Tanzschifffahrt auf der Donau.
  • Oktober 2014 Unter dem Motto „Singade-Klingade Hoamat“ findet in Aigen am Inn eine Radioaufzeichnung vom Bayerischen Rundfunk statt, bei der „gestandene“ Musik- und Gesangsgruppen sowie Nachwuchsmusiker aus dem Dreiflüsse-Trachtengau ihr Können zu Gehör brachten.
  • Oktober 2014 Der Verband der Heimat und Trachtenvereine Linz und Umgebung führte seine Verbandswanderung in und um Passau durch, die wir organisieren durften. Nach dem Empfang an den Schiffsanlegestellen gab es eine kurze Stadtführung für unsere Gäste, danach ging es zur Wallfahrtsstätte Heiligenbrunn im Neuburger Wald. Von dort führte die Wanderung nach Rittsteig zum Streiblwirt. Dort erwartete uns schon unser Gaumusikwart Willi Osterholzer mit seiner Hinterbauern Musi, die von der Wirtin und Volksmusikpflegerin der Stadt Passau Kathi Gruber unterstützt wurde.

2013

  • 2013 Der traditionelle Trachtenball findet zum 60. Mal statt. Dieser hatte seine Anfänge in der legendären Passauer Nibelungenhalle und wurde dort bis zu deren Abriss veranstaltet; seitdem findet der jährliche Gauball in der Niederbayernhalle Ruhstorf statt.
  • Die Nachricht vom Tod unseres 1. Gauvorstandes Eberhard Eder am 25.01.2013 versetzte die Trachtler in Bayern und Österreich in Trauer. In einer bewegenden und beeindruckenden Trauerfeier in Hartkirchen am Inn nahmen die Trachtler aus dem Dreiflüsse-Trachtengau, aus dem Rest Bayerns und aus Österreich Abschied von Eberhard Eder, der für unseren Verband als 1. Vorstand von November 2000 bis zu seinem Ableben hervorragenden Arbeit geleistet hat.
  • Februar 2013 erste Grundschulung für Jugendleiter auf der Veste Oberhaus in Passau
  • Mai 2013 Im Rahmen seiner 85-Jahr-Feier wurde vom Heimat- und Trachtenverein Salzweg ein Vereinspreisplattln- und Dirndldrahn durchgeführt.
  • Juni 2013 Die Reise zum nordamerikanischen Gaufest führte die Trachtler vom Dreiflüssegau von New York City bis Montreal. Beim Gaufest in Sandusky beeindruckten unsere Trachtler unsere Freunde aus Kanada und den USA mit Tänzen aus unserer Heimat.
  • September 2013 erste gemeinsame Jugendwanderung zum Lusengipfel vom Bayerischen Waldgau und der Dreiflüssegau Jugend statt.
  • Oktober 2013 Walter Söldner wird zum 1. Gauvorstand für den Rest der Amtsperiode als Nachfolger für den im Januar verstorbenen Eberhard Eder gewählt.
    Als zweiter Gauvorstand wurde Alois Haydn von der Versammlung gewählt. Dritter Gauvorstand wurde Andreas Ginglseder.

2012

  • 2012 80-jähriges Jubiläum des Dreiflüsse-Trachtengau Passau mit zahlreichen Veranstaltungen
  • März bis Juli 2012 Ausstellung „Heimat erleben Tracht und Brauch im Jahreskreis“ im Kloster Asbach
    Im Rahmen dieser lebendigen Ausstellung fand ein Passionssingen, sowie eine Maiandacht in Asbach statt. An den Wochenenden wurde grundsätzlich musiziert und alte Handwerkstechniken, wie Spinnen und Klöppeln, sowie das Erstellen von Klosterarbeiten gezeigt. In der Fastenzeit vor Ostern wurden im Rahmen der Ausstellung Palmbuschen gebunden.
Eindrücke von der Ausstellung im Kloster Asbach
Eindrücke von der Ausstellung im Kloster Asbach
  • Juli 2012 Gaufest in Aigen am Inn
    Geburtstagsheimatabend am Festsamstag unter dem Motto „Gsunga und Gschnoizt im Festzelt“. Am Sonntag zog nach der Kirche ein prächtiger Festzug durch die Straßen von Aigen.
  • Für die hervorragende Jugendarbeit erhielt der Dreiflüsse-Trachtengau Passau im November 2012 den Baptist-Kitzlinger-Jugendpreis.
    Dass die Jugendarbeit im Dreiflüssegau und seinen Vereinen großgeschrieben wird und höchste Qualität erfüllt beweist auch die Verleihung des Ehrenamtspreises des Kreisjugendrings Freyung-Grafenau an die Jugendleiterin des Trachtenvereins Waldlerbuam Waldkirchen Rosi Maier.
  • November 2012 Unser langjähriger Gaujugendleiter Georg Maier wird beim Jugendkathreintanz mit dem Ehrenzeichen in Gold der bayerischen Trachtenjugend ausgezeichnet.

2011

  • Das Jahr 2011 brachte schöne Ehrungen für verdiente Trachtler im Dreiflüsse-Trachtengau Passau, so erhielt Adolf Möckl vom Trachtenverein D´Freudenseer Raßreuth das Ehrenzeichen vom bayerischen Ministerpräsidenten durch den Landrat vom Landkreis Passau Franz Meyer,  Gabi Schweizer und Kathi Gruber, die zwei Damen vom Soizweger Zwoagsang erhielten den Kulturpreis der Hanns-Seidel-Stiftung und Florian Kasberger von den Freudenseern Raßreuth erreichte bei der Harmonika-WM den zweiten Platz in der Altersgruppe der 16-18jährigen.

    Unser Sachgebietsleiter für Volkslied und Volksmusik Willi Osterholzer wurde zum Kreisvolksmusikpfleger des Landkreises Passau ernannt, seither kümmert er sich um das Volksmusikarchiv im Landkreis Passau und geht an Schulen im Landkreis Passau mit seinem Unterrichtsprogramm für Kinder „Boarisch gsunga und tanzt in da Schui“.
    Die Volksmusikpflegerin der Stadt Passau Kathi Gruber vom Heimat- und Trachtenverein Salzweg tut es ihm gleich in den Schulen der Stadt Passau.
  • Im Juni 2011 veranstalteten die Trachtler vom Trachtenverein D´Wolfachtaler Unteriglbach mit Tanzgruppen aus Namibia ein internationales Tanzfest in Ortenburg.

2010

  • 2. Niederbayerisches Trachtentreffen in Bad Füssing, gemeinsam mit dem Niederbayerngau und dem Bayer. Waldgau.
    Zu diesem 3 tägigem Fest kamen über 5000 Trachtler aus ganz Niederbayern und dem österreichischen Innviertel in dem größten europäischen Kurort zusammen. Von Freitag bis Samstag waren im Kurhaus eine Trachtenausstellung und ein großer Handwerkermarkt, bei dem alte Handwerkstechniken, wie Schnitzen oder Klöppeln fachkundig vorgeführt wurden. Beim großen Heimatabend am Samstag, zeigten die drei niederbayerischen Gaue ihr tänzerisches, plattlerisches und musikalisches Können auf der Bühne. Nach dem Sonntagsgottesdienst, bei bestem Wetter im Kurpark von Bad Füssing, zeigte sich die wunderbare Vielfalt, Buntheit und Schönheit der Trachten unserer Heimat.
Impression de niederbayerischen Trachtenfestes in Bad FüssingImpression de niederbayerischen Trachtenfestes in Bad FüssingImpression de niederbayerischen Trachtenfestes in Bad Füssing

 

2006 - 2009

  • 2006 Erstes niederbayerisches Trachtentreffen in Landshut
    Beim großen Heimatabend am ersten Tag zeigten Gruppen aus allen drei Gauen, was in Sachen Volkstanz, Musik, Gesang und Mundart in ihren Gebieten der Brauch ist. Das große Festzelt in Landshut war an diesem Abend voll besetzt. Der Festtag am Sonntag begann mit einem Festgottesdienst, welcher von den Trachtlern mit der Waidlermesse feierlich umrahmt wurde. An dem anschließenden Festzug durch die Altstadt in Landshut nahmen mehrere tausend Trachtler teil und zeigten ein großartiges Bild ihrer farbenfrohen Trachten aus Niederbayern. Noch mehr Zuschauer als Teilnehmer säumten den Weg des Festzuges durch Landshut und waren begeistert von der Vielfalt der niederbayerischen Trachten.
  • 2007 75-jähriges Bestehen des Dreiflüsse-Trachtengau Passau
    Alle Veranstaltungen im Jubiläumsjahr standen unter dem Motto „75 Jahre Dreiflüsse-Trachtengau Passau“.  Als Höhepunkt erschien das Buch „Bei uns Dahoam“, ein wunderbares Nachschlagewerk über unsere Heimat und die Trachtenvereine im Dreiflüsse-Trachtengau.

2000 – 2005

  • Am 11.11.2000 trat Hans Woller aus gesundheitlichen Gründen als 1. Gauvorstand zurück. Eberhard Eder wird als neuer Gauvorstand gewählt.
Eberhard Eder
Eberhard Eder
  • Auf Vorschlag von Eberhard Eder vom Dreiflüsse-Trachtengau Passau trafen sich die drei Niederbayerischen Gaue, nämlich der Dreiflüssegau, der Niederbayerngau und der Bayerische Waldgau zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch am 18.11.2001 in Hartkirchen. Hier wurden Termine abgesprochen und gemeinsame Probleme aller Art erörtert. Zum Abschluss war man sich einhellig einig, dass diese Treffen alljährlich im Wechsel bei den drei Gauen durchgeführt werden soll.
  • Anschaffung einer Gaustandarte zum 70-jährigen Jubiläum des Dreiflüssegau
    Die Vorderseite der neuen Standarte trägt das Gauzeichen, die Rückseite das Gnadenbild der Maria von Maria-Hilf.
  • Am 21.07.2002 Weihe der neuen Standarte im Rahmen des 50-jährigen Bestehens des Trachtenvereins „Berglabuam Auberg“ und dem damit verbundenen Gaufest.
Vorderseite Gaustandarte Rückseite Gaustandarte
  • Am 5.01.2004 verstirbt der ehemalige Gauvorstand und Gauehrenvorstand Hans Woller im 62. Lebensjahr. Unter großer Anteilnahme wurde Hans Woller am 10.01.2004 auf den Innstadtfriedhof in Passau beigesetzt. Hans Woller hinterließ nicht nur beim Dreiflüsse-Trachtengau Passau eine große Lücke, sondern bei der ganzen Trachtenbewegung in Bayern.
  • 10.07.2004 Standartenweihe des Bayerischen Waldgaues, bei dem der Dreiflüsse-Trachtengau Passau und der Niederbayerngau die Patenschaft übernommen hatten.

1980 - 1990

  • Anfang der 1980er Jahre waren Franziska Rettenbacher für den Bezirk Niederbayern und Hildegard Dellefant, Trachtenberaterin im Bayer. Wald, die treibenden Motoren für die Trachtenerneuerung im Dreiflüsse-Trachtengau.

1970 - 1980

  • Ende des Jahres 1974 legte Roidl sein Amt als 1. Gauvorstand des Dreiflüsse-Trachtengaus nieder.
  • In der Gauherbstversammlung am 10.11.1974 wurde Hans Woller als sein Nachfolger gewählt. Noch in der gleichen Versammlung wurde Georg Roidl einstimmig zum Gauehrenvorstand ernannt. Somit war Roidl der erste Gauehrenvorstand des Dreiflüsse-Trachtengaus.
Hans Woller
Hans Woller

 

1950 - 1960

  • 1950 Aufnahme des Verbandes in den Dachverband „Vereinigte Bayerische Trachtenverbände“.
    Außer den 22 Vereinen, die dem Dreiflüsse-Trachtengau angehörten, waren weitere 14 Trachtenvereine dieses Gebietes Mitglied beim Inngauverband Bayer. Trachtenvereine.
  • 10.1951 Zusammenschluss der Verbände Dreiflüsse-Trachtengau und Inngauverband Bayer. Trachtenvereine nach einem Antrag an die Vereinigten Trachtenverbände zum Gau "Vereinigte Trachtenvereine Gau Passau".
    Um den neuen Verband zu gründen, mussten zuerst beide Gauvorstände ihre Ämter niederlegen.
    Als 1. Gauvorstand des neuen Verbandes wurde Hermann Hobelsberger aus Witzmannsberg gewählt.
Hermann Hobelsberger
Hermann Hobelsberger
  • Bei der Gauherbstversammlung am 07.02.1952 in Passau, Hals, wurde Georg Roidl zum 1. Gauvorstand gewählt. Georg Roidl war für den neu gegründeten Gau ein Glücksfall. Er schaffte es die einzelnen Vereine noch fester zusammenzuschweißen.
Georg Roidl mit seiner Frau Lina
Georg Roidl mit seiner Frau Lina
  • 1954 erneute Namensänderung zu „Dreiflüsse-Trachtengau Passau"

1933 - 1949

  • Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde die Tätigkeit der Trachtenvereine zunehmend erschwert, bis sie mit dem Ausbruch des II. Weltkrieges schließlich ganz zum Erliegen kamen, so dass es von 1939 – 1948 keinen Gauvorstand gab.
  • Nach dem Ende des II. Weltkrieges durfte sich der Dreiflüssegau nicht mehr so nennen. Ein für die Trachtenvereine bestellter „Trachtenreferent“ war der Meinung, dass dieser Name nicht mehr zeitgemäß sei und so wurde der Gau im September 1947 umbenannt in „Unterer Donaugau“. Dieser Trachtenreferent wurde jedoch wieder seines Amtes bei einer Versammlung mit der Begründung enthoben, die Vereine hätten früher keinen Referenten und brauchen ihn daher auch jetzt nicht.
  • 1947 schlossen sich die Vereine zum „Bayerwaldgau“ mit Sitz Passau zusammen.
    Der erste Vorstand dieses Gaues war von 1948 – 1949 Sepp Klinger.
Sepp Klinger
Sepp Klinger
  • In einer Versammlung am 11.12.1949 wurde dann mit großer Stimmenmehrheit wieder der Name „Dreiflüsse-Trachtengau“ angenommen.
    Gauvorstand war damals Ludwig Boxleitner.

1932

  • Gründung des Dreiflüsse-Trachtengau Passau.
    Bei der Gründungsversammlung des Dreiflüsse-Trachtengaus in Passau waren die bereits bestehenden Trachtenvereine „Stamm“ Passau, Volkstrachtenverein Hundsruck, „Almenrausch“ Jacking, „Edelweis“ Salzweg, „Dreiburgenland“ Tittling, „Waldlerbuam“ Waldkirchen, „Birkenstoana“ Oberpolling und „Ilztaler“ Witzmannsberg anwesend und schlossen sich gleich dem Gau als Mitglieder an.
    Zum ersten Gauvorstand wurde Ludwig Boxleitner gewählt.
Ludwig Boxleitner
Ludwig Boxleitner