Diese Seite drucken

Gaujugendtag der Trachtenjugend auf Schloss Fürsteneck

Hans Irlesberger erklärte den jungen Trachtler die Aufgaben und die Ausstattung des Rettungswagens. (Foto:Hauzeneder) Hans Irlesberger erklärte den jungen Trachtler die Aufgaben und die Ausstattung des Rettungswagens. (Foto:Hauzeneder)

Bei bestem Wanderwetter traf sich die Trachtenjugend des Dreiflüsse-Trachtengaues Passau zum Gaujugendtag. Unter dem Motto „Auf den Spuren der Säumer und Ritter“ machten sich die Burschen und Dirndl von Kalteneck auf den Weg zum Schloss Fürsteneck.

In Kalteneck wurden die Kinder und Jugendlichen von Gaujugendleiter Robert Frank empfangen und auf den Weg zum Schloss Fürsteneck geschickt. Ausgestattet waren sie dabei mit einem Laufzettel, da auf dem Weg durch das Ilztal für die jungen Trachtler einige Aufgaben warteten. Dabei lernten sie das Leben und Arbeiten entlang der Ilz kennen.

Auf Schloss Fürsteneck erwartete nach der Begrüßung durch Jugendleiter Robert Frank und Gauvorstand Walter Söldner nicht nur das gemeinsame Mittagessen, sondern auch weitere Stationen. So konnten die Kinder die Erinnerungsgabe an den diesjährigen Gaujugendtag, aber auch Stoffbeutel basteln. Im Schlosshof konnten sie sich Schminken lassen und vor dem Schloss wartete Hans Irlesberger mit einem Rettungswagen des Malteser Hilfsdienste und erklärte ihnen seine Aufgaben und Ausstattung. Für die Jugendleiter hatte er auch Infomaterial zur Ersten Hilfe bei Kindern dabei. Am frühen Nachmittag machten sich die Gruppen der Trachtenjugend aus Salzweg, Oberpolling, Aigen am Inn, Hartkirchen, Jacking und Straßkirchen wieder auf den Rückweg nach Kalteneck.

DSC_5498.JPG DSC_5507.JPG DSC_5511.JPG

DSC_5522.JPG DSC_5526.JPG DSC_5534.JPG

DSC_5553.JPG DSC_5566.JPG DSC_5579.JPG

DSC_5582.JPG DSC_5590.JPG DSC_5594.JPG

DSC_5604.JPG DSC_5607.JPG DSC_5612.JPG