Dreiflüsse-Trachtengau Passau e.V.
1. Gauvorstand Walter Söldner

Adresse:
Tresdorf 5a
94104 Tittling
Deutschland
Telefon:
+49 8504 4217
Fax:
+49 8504 920049
Mobil:
+49 160 98363747
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.dreifluessegau.de

 

Gauarchiv

Adresse:    Passauer Str. 42
       94121 Salzweg
       Deutschland

Mobil: +49 151 50925300
      +49 171 9313981

E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Gauarchiv

Das Gauarchiv in Salzweg kann nach telefonischer Absprache und Anmeldung gerne besichtigt werden.
Über zahlreiche Interessierte freuen sich die beiden Archivare Walter Weiß und Franz Würfl.

Kontakt

Niederbayerische Trachtler im Gespräch

Die Vorstandsmitglieder der drei niederbayerischen Gaue trafen sich in Ruhmannsfelden, um ihre Brauchtumsarbeit zu koordinieren. Die Vorstandsmitglieder der drei niederbayerischen Gaue trafen sich in Ruhmannsfelden, um ihre Brauchtumsarbeit zu koordinieren.

Zu ihrer alljährlichen ARGE-Tagung trafen sich die drei niederbayerischen Trachtenverbände. Schon viele Jahre lang arbeiten sie fruchtbar gemeinsam im Zeichen der Trachtensache. Deutliches Zeichen der engen Freundschaft und Verbundenheit ist das gemeinsam ausgerichtete Niederbayerische Trachtentreffen. Dieses große Fest fand erstmals 2006 in Landshut (Gau Niederbayern), 2010 in Bad Füssing (Dreiflüssegau Passau) und 2016 in Bodenmais (Bayerischer Waldgau) statt.  

Gastgeber der diesjährigen gemeinsamen Sitzung von Vorstandschaftsmitgliedern der Gaue Dreiflüssegau Passau, Trachtengau Niederbayern und Bayerischer Waldgau war diesmal der Waldgau. Gau-Vorsitzender Andreas Tax hieß dazu 14 Vertreter im Vereinszimmer der „Teisnachtaler“ Ruhmannsfelden im Handwerkerhaus willkommen. Es folgte ein kurzer Rückblick auf das abgelaufene Jahr durch die drei Gauvorsitzenden. Andreas Tax konnte vom wachsenden Erfolg der zwanglosen Gaustammtische berichten. Mit Freude verkündete er, dass im nächsten Jahr wieder ein Gaufest stattfinden kann. Der Heimat- und Volkstrachtenverein Gotthardsbergler Kirchberg e. V. feiert vom 12. bis 14. Juli 2019 sein 50-jähriges Gründungsfest verbunden mit dem Gaufest des Bayerischen Waldgaues in Kirchberg im Wald. Zum Programm gehören ein Festakt, Trachten- und Handwerkermarkt sowie ein großer Fest- und Brauchtumszug. Mit Stolz berichtete Tax von der Gründung einer Gaujugendgruppe. Diese zeigt sich u. a. mit einem Auftritt bei der Grünen Woche vom 19. bis 21. Januar 2019.

Walter Söldner (Dreiflüssegau) lud ein zum Gauball des Dreiflüssegaues in der Niederbayern-Halle in Ruhstorf am 19. Januar, bei dem auch Nichttrachtler herzlich willkommen sind. In Planung ist auch eine Trachtenwallfahrt mit Trachtenpfarrer Josef Tiefenböck aus Ruhstorf a. d. Rott. Der Gau ist grenzüberschreitend mit dem Land Österreich tätig und pflegte gute Beziehungen z. B. zum Verband Linz und Umgebung. Mit Bedauern stellte Söldner fest, dass sich die Trachtler bei Festivitäten oftmals nicht mehr die Zeit nehmen, die der Veranstaltung zusteht. „Nach dem Festzug ist sofort ein leeres Zelt“, monierte der Gauvorsitzende. In der Diskussion stellte sich heraus, dass diese Tatsache ein allgemeines Gesellschaftsproblem ist, das auch andere Vereine beobachten. Harald Listl (Niederbayern-Gau) freute sich über die gute Akzeptanz von Volkstanzveranstaltungen und Tanzkursen in der allgemeinen Bevölkerung. Wichtige Termine im Gau sind die Trachtenwallfahrt Straubing (11. Mai), die Fahrt zum Deutschen Trachtenfest nach Lübben (17. bis 20. Mai), der Gebraucht-Trachtenmarkt in Straubing (1./2. Juni) und das Gaufest in Wallersdorf (29./30. Juni).

Die Termine für das nächste Jahr wurden abgesteckt. Eine Selbstverständlichkeit ist die Anwesenheit der drei Gaustandarten bei den Gaufesten. Am 4. Mai findet in Hinterskirchen das „4. Gesamtbayerische Tanzfest“ statt. Zur Landesversammlung 2019, die am 28./29. September in Bad Tölz (Loisachgau) stattfindet, wird man mit einem gemeinsamen Bus wieder einen Tag vorher anreisen. Zurzeit laufen die Verhandlung des Bayerischen Trachtenverbandes für einen neuen GEMA-Vertrag. Dieser soll bürokratische Erleichterungen bringen. Der Sachausschuss Mundart/Brauchtum/Laienspiel hat ein neues Buch über alte Kinderspiele herausgebracht. Es wird am 25. Mai im Augustiner-Stadl im Trachtenkulturzentrum der Öffentlichkeit vorgestellt.

Für das leibliche Wohl bei dieser wichtigen Sitzung war bestens gesorgt und die Gäste sagten dem Gastgeber Dank. Im nächsten Jahr findet das Treffen am Sonntag, 24. November beim Dreiflüssegau in ihrem Archiv in Salzweg statt. Andreas Tax appellierte schließlich noch dazu, die Tracht und das boarische Gwand auch im Alltag zu zeigen. „Die Trachtler müssen wieder als Trachtler wahrgenommen werden“, so Tax. Alle waren sich einig, wie gewinnbringend diese vierstündige Zusammenkunft war.  (krp)

 

Mehr in dieser Kategorie: « Trauer um Konsulent Pepi Hirz